Drüben

Kalt umschließt mich der Nebel des frühen Tages 

Hoffnungen erahn ich in der Ferne 

Noch fühle ich nur etwas vages

Die Zukunft ist das Versprechen der Sterne 

Der Vorhang des Lebens, wie ein Schleier 

doch erkenn ich den Weg durch ihn hindurch

Die Lieder des Lebens sind wie eine Leier 

Doch singe ich sie in einem durch

Jann-B. Webermann 06. Januar 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s